Das Mantra – spirituelle „Klangkörper“

Mehr als nur ein „O“

Das klangvolle Wiederholen, das Rezitieren eines Wortes oder einer Phrase soll den Geist schützen vor negativen Konzepten. Lass dich nicht auf die Palme bringen! Bleib ganz bei den positiven Dingen des Lebens. Das repetitive Rezitieren ist im Yoga wie ein Klangkörper, der durch seine ständigen Wiederholungen an Klangvolumen und so auch an Kraft gewinnt. Lese weiter und tanke Kraft, denn bei balance plus finden immer wieder einmal Konzerte statt. Auch Mantra-Sessions.

Schutz des Mantras

Das Wort Mantra stammt aus dem Sanskrit und geht auf zwei Wörter zurück. Zum einen „manas“, was soviel wie Geist bedeutet und „tram“, das Schutz, aber auch Instrument heißen kann. Die beiden Wortwurzeln geben auch die Intention des Wortes Mantra wieder. Das Mantra soll den Geist schützen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Bands, die Mantras singen, sich als Schlüssel zur Liebe bezeichnen.

Die Mantra-Band The Love Keys bei balance plus

Schlüssel zur Liebe nennen sie sich, gute Laune und positive Stimmung verbreiten sie. balance plus präsentierte zum Beispiel die Band The Love Keys. Das sind Aleah und Ben. Aleah singt und Ben spielt Gitarre, Klavier und Cajun. Sie touren seit Jahren durch die Welt. Mit Kollegen ihres Metiers aus Australien, Deutschland und den USA singen, spielen und meditieren sie.

THE LOVE KEYS-Mantras

Ihre Mantras singen The Love Keys auf Sanskrit, Gurmukh, Spanisch, Englisch und Deutsch. Sie können leise Töne anschlagen, nur im Flüsterton oder sogar nur in Gedanken ihre Mantras äußern. Aber sie können auch ganz anders mit lauten Klängen, ähnlich dem Rauschen eines Gebirgsbaches oder einer kristallklaren Stimme, ihre Geisteshaltung hervorbringen.